Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Risiken und Insolvenz

Risiken und Insolvenz

Die Behandlung von Rückstellungen in der Überschuldungsbilanz

vonSchulz, Dietmar
Deutsch, Erscheinungstermin 25.08.2006
hergestellt auf Anfrage (ca. 3 Tage Lieferzeit)

Buch (broschiert)

64,99 €
(inkl. MwSt.)

eBook (PDF mit digitalem Wasserzeichen)

49,44 €
(inkl. MwSt.)
Das Bilanzrecht, wie es im Handelsgesetzbuch niedergelegt ist, ist auf die Interessenlage eines werbenden Unternehmens zugeschnitten. Der Jahresabschluss soll einen Überblick über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ermöglichen und u.a. sicherstellen, dass keine Mittel, die das Unternehmen zum Überleben benötigt,...

Informationen zum Titel

978-3-8350-0446-7
Wiesbaden
25.08.2006
2006
1
2006
Buch (broschiert)
321 g
244
148 mm x 210 mm x 13 mm
Paperback
Deutsch
Die Überschuldung Grundlagen der insolvenzrechtlichen Bilanzierung Belastende Sachverhalte in der Unternehmenskrise
Das Bilanzrecht, wie es im Handelsgesetzbuch niedergelegt ist, ist auf die Interessenlage eines werbenden Unternehmens zugeschnitten. Der Jahresabschluss soll einen Überblick über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ermöglichen und u.a. sicherstellen, dass keine Mittel, die das Unternehmen zum Überleben benötigt, an den Kaufmann bzw. an die Anteilseigner abfließen. Dietmar Schulz analysiert, welche Regelungen, die für die Bilanzierung werbender Unternehmen gedacht sind, die sich nicht in einer Krise befinden, auch zur Feststellung der Überschuldung angewandt werden können. Er untersucht den Tatbestand der Überschuldung, der aus zwei Merkmalen besteht, einem rechnerischen und einem rechtlichen: der Überschuldungsbilanz und der Prognose. Auf der Passivseite der Überschuldungsbilanz geht er dabei vor allem auf die Besonderheiten der Behandlung von Rückstellungen ein.
Das Bilanzrecht, wie es im Handelsgesetzbuch niedergelegt ist, ist auf die Interess- lage eines werbenden Unteraehmens zugeschnitten. Der JahresabschluB soil einen (Jberblick iiber die Vermogens-, Finanz- und Ertragslage ermoglichen. Dies liegt - nachst im Interesse der Selbstinformation eines Kaufmanns Uber die Situation seines Untemehmens. Das Bilanzrecht bedient indes noch wesentlich vielfaltigere Belange: Der JahresabschluB soil den ausschiittbaren Gewinn ermitteln helfen, extemen Inves- ren als Informationsgrundlage dienen und dabei zugleich sicherstellen, daB im Interes­ se der'Glaubiger keine Mittel an den Kaufmann bzw. an die Anteilseigner abflieBen, die das Untemehmen zum Uberleben benotigt. Der Eintritt der Uberschuldung verandert nicht die beteiligten Interessen als solche, wohl aber deren Gewicht: Denn namendich in Kapitalgesellschaften, deren Geschaf- leitungsorgane im Falle der Uberschuldung verpflichtet sind, Insolvenzantrag zu st- len, muB die Schwelle, jenseits derer ein solcher Antrag gestellt werden muB, verl- lich ermittelt werden. Die Selbstinformationsfunktion der Bilanz riickt plotzlich de- lich in den Vordergrund. Das wirft die Frage auf, welche Regelungen, die fur ein w- bendes Untemehmen auBerhalb der Krise gedacht sind, auch in der Uberschuldungs- tuation Anwendung finden konnen. Dieser Frage ist die vorliegende Arbeit gewidmet. Der Verfasser untersucht das Problem zunachst fiir die Aktiv-, spater aber auch fiir die Passivseite der Bilanz und geht dabei namendich auf die Besonderheiten der Ruckst- lungsbildung ein.
Dr. Dietmar Schulz promovierte bei Prof. Dr. Martin Schwab am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Zivilprozessrecht des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Freien Universität Berlin. Er ist als Rechtsanwalt bei ashurst in London tätig.
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung