Zurück

In den Warenkorb

Empfehlung per E-Mail versenden

Probeexemplar anfordern

Gerne schicken wir Ihnen ein Probeexemplar an die angegeben Adresse.
Bilanz-Handbuch

Bilanz-Handbuch

Handels- und Steuerrecht, Rechtsformspezifisches Bilanzrecht, Bilanzielle Sonderfragen, Sonderbilanzen, IFRS/IAS

vonWinnefeld, Robert
Deutsch, Erscheinungstermin Oktober 2013
lieferbar
199,00 €
(inkl. MwSt.)
Beck-Basistitel Der Wegweiser in allen Bilanzierungsfragen Zum Werk Das Werk folgt in Aufbau und Gliederung dem systematischen Aufbau der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Der Band bezieht neben den handelsrechtlichen Bilanzierungsansätzen jeweils die unterschiedlichen steuerrechtlichen Bilanzansätze mit ein,...

Informationen zum Titel

978-3-406-59391-8
München
Oktober 2013
2015
5
5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage
Buch (gebunden)
1772 g
2829
152 mm x 228 mm x 66 mm
Color of cover: Grey, Color of cover: Navy, Color of cover: Silver, Color of cover: Tan, Leinen
Deutsch
Inhalt
- Der Jahreabschluss
- Rechtsformspezifisches Bilanzrecht
- Bilanzrechtliche Sonderfragen
- Sonderbilanzen
Beck-Basistitel Der Wegweiser in allen Bilanzierungsfragen Zum Werk Das Werk folgt in Aufbau und Gliederung dem systematischen Aufbau der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Der Band bezieht neben den handelsrechtlichen Bilanzierungsansätzen jeweils die unterschiedlichen steuerrechtlichen Bilanzansätze mit ein, so dass für den Bilanzpraktiker jeweils die teilweise unterschiedlichen Ansätze und Bewertungen in der Handels- und Steuerbilanz ersichtlich sind. Im Kontext des deutschen Handelsbilanzrechts sind die internationalen Rechnungslegungsgrundsätze nach IFRS/IAS dargestellt. Da viele Bilanzierungsfragen von der Rechtsform des Unternehmens abhängig sind, ist ein gesondertes Kapitel der rechtsformabhängigen Rechnungslegung gewidmet. Dies erleichtert dem Praktiker den Umgang mit den einschlägigen Bilanzierungsvorschriften. Wegen der Komplexität in Sach- und Rechtsfragen ist den bilanziellen Sonderfragen ein besonderes Kapitel gewidmet. Derartige Sonderfragen erfordern eine besondere Aufmerksamkeit und Behandlung im Jahresabschluss und sind von zunehmender Bedeutung auch für den Bilanzpraktiker. Ein Überblick über Sonderbilanzen, wie beispielsweise die Liquidationsbilanz, Auseinandersetzungsbilanz, Vergleichsbilanz, Einbringung eines Betriebs, Teilbetriebs oder Mitunternehmeranteils oder einer Beteiligung sowie Umwandlungsbilanzen nach dem Umwandlungssteuerrecht komplettieren diese praxisorientierte Darstellung des Bilanzrechts. Inhalt - Der Jahresabschluss - Rechtsformspezifisches Bilanzrecht - Bilanzrechtliche Sonderfragen - Sonderbilanzen Vorteile auf einen Blick - umfassende Darstellung des Bilanzrechts mit allen Sonderthemen wie Sonderbilanzen und Sonderfragen - erste Praxiserfahrungen mit dem neuen BilMoG - Darstellung der internationalen Rechnungslegungsnormen im Kontext mit den nationalen Vorschriften - für Bilanzpraktiker konzipiert Zielgruppe Für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Bilanzbuchhalter, Leiter im Finanz- und Rechnungswesen, Vereidigte Buchprüfer, Wirtschaftsanwälte, Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Studierende und Auszubildende in den steuerberatenden Berufen.
Beck-Basistitel
Der Wegweiser in allen Bilanzierungsfragen

Das Werk folgt in Aufbau und Gliederung dem systematischen Aufbau der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Der Band bezieht neben den handelsrechtlichen Bilanzierungsansätzen jeweils die unterschiedlichen steuerrechtlichen Bilanzansätze mit ein, so dass für den Bilanzpraktiker jeweils die teilweise unterschiedlichen Ansätze und Bewertungen in der Handels- und Steuerbilanz ersichtlich sind. Im Kontext des deutschen Handelsbilanzrechts sind die internationalen Rechnungslegungsgrundsätze nach IFRS/IAS dargestellt.
Da viele Bilanzierungsfragen von der Rechtsform des Unternehmens abhängig sind, ist ein gesondertes Kapitel der rechtsformabhängigen Rechnungslegung gewidmet. Dies erleichtert dem Praktiker den Umgang mit den einschlägigen Bilanzierungsvorschriften.
Wegen der Komplexität in Sach- und Rechtsfragen ist den bilanziellen Sonderfragen ein besonderes Kapitel gewidmet. Derartige Sonderfragen erfordern eine besondere Aufmerksamkeit und Behandlung im Jahresabschluss und sind von zunehmender Bedeutung auch für den Bilanzpraktiker.
Ein Überblick über Sonderbilanzen, wie beispielsweise die Liquidationsbilanz, Auseinandersetzungsbilanz, Vergleichsbilanz, Einbringung eines Betriebs, Teilbetriebs oder Mitunternehmeranteils oder einer Beteiligung sowie Umwandlungsbilanzen nach dem Umwandlungssteuerrecht komplettieren diese praxisorientierte Darstellung des Bilanzrechts.

Inhalt
- Der Jahresabschluss
- Rechtsformspezifisches Bilanzrecht
- Bilanzrechtliche Sonderfragen
- Sonderbilanzen

Vorteile auf einen Blick
- umfassende Darstellung des Bilanzrechts mit allen Sonderthemen wie Sonderbilanzen und Sonderfragen
- erste Praxiserfahrungen mit dem neuen BilMoG
- Darstellung der internationalen Rechnungslegungsnormen im Kontext mit den nationalen Vorschriften
- für Bilanzpraktiker konzipiert

Zur Neuauflage
Sämtliche Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) wurden nicht nur eingearbeitet, sondern nach den ersten praktischen Erfahrungen bei der Anwendung in ihren Auswirkungen kommentiert. Aufgenommen sind bereits die Anforderungen durch die eBilanz sowie die Änderungen durch das MicroBilG. Die zwischenzeitlich ebenfalls erheblichen Änderungen der internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IAS/IFRS) sind wiederum im Kontext der nationalen Rechnungslegungsvorschriften dargestellt, so dass ein direkter Vergleich möglich ist.
Neueste höchstrichterliche Rechtsprechung sowie die Auswertung der neuesten Literaturbeiträge im Kontext der Bilanzierungspraxis komplettieren das Werk.
Dr. Robert Winnefeld, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Kundenmitteilung
EU-Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt die Datenschutzrechte europaweit für uns alle. Bei vub haben wir aus diesem Anlass unsere Datenschutzerklärung grundlegend verändert:

  • Wir stellen noch übersichtlicher dar, wie und wofür wir personenbezogene Daten verarbeiten (wenn überhaupt, denn das Verwerten Ihrer persönlichen Daten ist überhaupt nicht unser Geschäft!).
  • Wir informieren in unserer neuen Datenschutzerklärung über die Kundenrechte.
  • Wir haben die Datenschutzerklärung übersichtlicher gestaltet.
  • Ab dem 25. Mai 2018 können Sie in Ihrem Kundenkonto unter „meine Einstellungen“ den gewünschten Datenschutz selbst einstellen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an unseren vub-Kundenservice und Ihre bekannten Ansprechpartner unter premiumservice@vub.de.

Bestätigung